Otaku Madness 2-X
Loggt euch doch ein, oder registriert euch.

Otaku Madness 2-X

Ein kleines Gemütliches Anime und Manga Forum.
 
StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ~Ranma 1/2 info~

Nach unten 
AutorNachricht
Malpercio
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 174
Cash : 6949
Anmeldedatum : 11.08.09
Alter : 25
Ort : ein ort

BeitragThema: ~Ranma 1/2 info~   Fr Aug 14, 2009 8:05 pm

Ranma ½ (jap. らんま½, ranma ni-bun no ichi) ist eine abgeschlossene, international erfolgreiche Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Rumiko Takahashi, die auch als Anime umgesetzt wurde.

Im Mittelpunkt der Serie steht der 16-jährige Ranma Saotome, ein talentierter Kampfkünstler. Sein Vater, Genma Saotome, verlobte ihn bereits als Kleinkind mit einer der drei Töchter seines Freundes Sōun Tendō, um die Fortführung der „Alles-ist-möglich-Kampfschule für Schlägereien aller Art“ zu sichern. Die Handlung startet mit der Ankunft bei den Tendōs und der Bekanntgabe der Abmachung. Die Wahl fällt schließlich auf die jüngste Tochter, Akane Tendō. Fortan leben die Saotomes auch bei den Tendōs, auf deren Grundstück sich auch besagte Kampfschule befindet. Während zu Beginn die Beziehung zwischen den beiden äußerst angespannt ist und beide die Verlobung ablehnen, stellen sie im Verlauf der Handlung fest, dass sie insgeheim doch etwas füreinander empfinden. Die Situation wird dadurch erschwert, dass Ranma, sein Vater und andere Charaktere in verwunschene Quellen gefallen sind und seither ein Fluch auf ihnen lastet, der sie bei Berührung mit kaltem Wasser in eine andere Gestalt verwandelt. So verwandelt sich Ranma in ein Mädchen (daher auch der Namenszusatz „1-von-2“) und sein Vater in einen Pandabären, und nur mit heißem Wasser kann der Effekt wieder rückgängig gemacht werden.

Im Verlauf der Handlung treten immer mehr Figuren auf, die eine Beziehung zu Ranma oder Akane haben oder aufbauen wollen, wodurch die beiden ständig in Kämpfe verwickelt werden.

Ranma ½ ist geprägt durch skurrile Charaktere, eine Vielzahl von komischen Szenen, die dadurch entstehen, dass sich Ranma in unpassenden Momenten in ein Mädchen verwandelt, schnelle Wechsel von tragischen, ruhigen und komischen Momenten und durch das Spiel mit Erwartungen und „klassischen“ Geschlechterrollen. So ist z.B. Ranma ein typischer Macho, aber Szenen, in denen er seine Männlichkeit betont, werden oft dadurch ins Lächerliche gezogen, z.B. wenn er mit kaltem Wasser in Berührung kommt. Als Mädchen behält er dann entweder sein Machoverhalten bei oder stellt zur Tarnung seines Alter Egos ein völlig überzogenes mädchenhaftes Verhalten zur Schau.

Häufig werden typische Respektspersonen der Lächerlichkeit preisgegeben, beispielsweise als weinerlicher Vater, kindliche Lehrerin oder Damenunterwäsche sammelnder Kampfsportmeister.

Kampfsport ist ein wesentliches Element in Ranma ½ und wird ebenfalls ausgiebig parodiert. In der Serie gibt es so seltsame Kampfsportarten und -wettbewerbe wie Martial-Arts-Eiskunstlauf, -Gymnastik und -Cheerleading.

Ranma ½ beinhaltet im japanischen Original zudem viele Wortspiele, die sich allerdings kaum übersetzen lassen und somit in der deutschen Fassung meistens fehlen.

Ranma Saotome (早乙女 乱馬, Saotome Ranma)
Als Ranma mit seinem Vater Genma in der Provinz Qinghai in China auf dem berühmten Trainingsgelände Jusenkyo (呪泉郷, jusenkyō) seine Kampfkünste weiterentwickeln wollte, wurde er in eine Quelle namens „Nyanniichuan“ (娘溺泉(ニャン・ニーチュアン)) gestoßen, aus der er als Mädchen wieder auftauchte. Wenn er nun mit kaltem Wasser in Berührung kommt, verwandelt er sich in ein Mädchen, aber wenn er mit heißem Wasser übergossen wird, verwandelt er sich wieder in einen Jungen zurück. Im Gegensatz zu seinem Vater, der sich als wortkarger Panda sehr wohl zu fühlen scheint, hat Ranma enorme Schwierigkeiten, seinen Fluch zu akzeptieren und sucht ununterbrochen nach einem Heilmittel. In manchen Situationen scheut er sich jedoch nicht davor, seinen Fluch auszunutzen. Der 16-jährige Junge lebt für seine Kampfkunst und ist äußerst talentiert; wahrscheinlich ist er einer der stärksten Kampfsportler überhaupt. Außerdem hat er ein riesiges, doch leicht verwundbares Ego, das ihn des Öfteren in Schwierigkeiten bringt.
Des Weiteren hat Ranma eine Vielzahl von Verlobten, die sein Vater aus den verschiedensten Gründen arrangiert hat. Ranma erscheint sehr arrogant und gefühllos. Dies kann auf seine Unreife zurückgeführt werden. Doch er opfert für seine Freunde auch wichtige Dinge, wie zum Beispiel das Heilmittel für seinen Fluch. Außerdem hat er eine abnormale Angst vor Katzen, die auf ein gefährliches Training mit seinem Vater zurückgeht. Wenn er zu lange mit einer Katze in einem Raum ist, wird er selbst zu einer „Katze“.

Genma Saotome (早乙女 玄馬, Saotome Genma)
Genma ist der gefühllose, selbstsüchtige und gierige Vater von Ranma. Auch er wurde in Jusenkyo verflucht, doch er verwandelt sich bei Kontakt mit kaltem Wasser in einen Panda. Im Gegensatz zu Ranma hat er kein Problem, seinen Fluch zu akzeptieren, denn dieser bietet ihm viele Möglichkeiten, aus ungemütlichen Situationen zu entkommen. Während er seinem Sohn immer wieder erklärt, wie wichtig Pflichtbewusstsein und Ehre für einen Kampfsportler sind, scheint er selbst ein eher schlechtes Beispiel zu sein.
Genma ist egoistisch, gierig (was Ranmas zahlreiche Verlobungen erklärt) und ausgesprochen feige.
Genma Saotome ist jedoch auch ein machtvoller Kampfsportler, der die Techniken Umisen-ken und die Yamasen-ken erfunden hat.

Nodoka Saotome (早乙女 のどか, Saotome Nodoka)
Nodoka Saotome ist die Mutter von Ranma Saotome. Sie hat ihren Sohn und ihren Mann allerdings seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen. Mit der Erklärung, dass eine liebevolle Mutter Ranmas Training behindern würde, ging Genma mit seinem Sohn auf eine lange Trainingsreise. Vor der Abreise unterschrieb Genma jedoch einen Vertrag, dass er Ranma zu einem richtigen Mann erziehen würde und dass die beiden, falls er es nicht schaffen sollte, rituellen Selbstmord begehen würden. Durch Ranmas Verwandlung in ein Mädchen durch kaltes Wasser ist er allerdings kein richtiger Mann geworden und da er und sein Vater zu feige sind, um Nodoka die Wahrheit zu sagen, geben sie sich bei ihren Besuchen als Haustier (Panda) und Cousine der Tendos aus. Akane versucht mehrmals, Ranma davon zu überzeugen, sich seiner Mutter zu offenbaren, doch dies wird nicht nur durch Ranmas Ego und seiner Angst vor dem Seppuku, sondern auch durch Genmas Feigheit sabotiert.

_________________

Malpercio!
As long as we share this earth...
We can not allow you devastation to continue!
Marno ar Nightmare, accursed one... Thy life must end!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
~Ranma 1/2 info~
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neue Website mit Info D* 5376 1900 Brigadelok Cn2t Bf Windhoek Südwestafrika
» Märklin 48335 Sonderwagen Info-Tage 2015 ,,Streusalz“
» Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder
» Peter F. Harlos - Auktion
» Info zum KF01 - der neue Formel 1 auf Basis Spada von Kyosho

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Otaku Madness 2-X :: Anime und Manga :: Anime Manga Q-Z-
Gehe zu: