Otaku Madness 2-X
Loggt euch doch ein, oder registriert euch.

Otaku Madness 2-X

Ein kleines Gemütliches Anime und Manga Forum.
 
StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Saint Seiya

Nach unten 
AutorNachricht
Kilai_666
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Cash : 7059
Anmeldedatum : 12.08.09
Alter : 26
Ort : Kakariko

BeitragThema: Saint Seiya   Fr Aug 14, 2009 12:39 am

Saint Seiya (jap. 聖闘士星矢, Seinto Seiya) ist eine weltweit erfolgreiche Manga-Serie des japanischen Zeichners Masami Kurumada, die ebenfalls eine erfolgreiche Umsetzung als Anime-Serie kennt. Saint Seiya wird dem Shōnen-Genre zugeordnet.


Handlung

Alle 200 Jahre werden die Seelen der Gottheiten Athenas, Poseidons und Hades reinkarniert. Diese jungen Menschen müssen Verbündete um sich sammeln, um den Heiligen Krieg von Gut und Böse gegeneinander auszufechten, wobei Athena für das Gute, die anderen Gottheiten für das Böse kämpfen.

Es ist wieder soweit und Athenas Reinkarnation wurde von Mitsumasa Kido gefunden. Seiya, Shiryu, Hyoga, Shun und Ikki werden zusammen mit vielen anderen Waisenkindern in verschiedene Trainingslager rund um den Globus geschickt um zu heiligen Kriegern, Saints, ausgebildet zu werden, die für die Gottheit kämpfen sollen. Dort erwartet sie ein sehr gefährliches Training, viele Waisenkinder müssen dort ihr Leben lassen. Doch die Fünf können sich den Rang der Bronze Saints, der niedrigsten Stufe erkämpfen. Als solche nehmen sie an einem Turnier teil, an dem sie wieder aufeinandertreffen. Sie müssen dort um eine goldene Rüstung kämpfen, durch die sie im Rang aufrücken können. Doch Ikki stiehlt die Rüstung und die anderen machen sich auf den Weg um sie zurückzuholen. Dabei dürfen sie ihre Hauptaufgabe, die Reinkarnation der Göttin Athena zu schützen und gegen die Black Saints zu kämpfen, nicht aus den Augen verlieren.

Veröffentlichungen

Manga

Erschienen ist Saint Seiya zwischen Januar 1986 und Dezember 1990 im bekannten Weekly Shōnen Jump Magazin. Später wurden die einzelnen Kapitel in 28 Sammelalben zusammengefügt. Die Serie kann in drei Kapitel unterteilt werden: Sanctuary Chapter (Alben 1 bis 13), Poseidon Chapter (Alben 14 bis 18) und Hades Chapter (Alben 19 bis 28). Am Ende der jeweiligen Alben werden meistens einige Seiten – und dies ist spezifisch für Saint Seiya – den einzelnen Cloth (Rüstungen) der Saints gewidmet. Diese Alben sind in Europa in französischer, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache veröffentlicht worden. Eine deutsche Übersetzung der Serie ist nicht verfügbar.

Die doch recht alte Manga-Serie bekommt seit dem Jahre 2002 neuen Schwung, nachdem die mit Saint Seiya verwandte Serie Saint Seiya: Episode G aus der Feder von Megumu Okada veröffentlicht wurde. Die Handlung setzt einige Jahre vor den Ereignissen der eigentlichen Saint Seiya Handlung ein. Saint Seiya: Episode G wird von Planet Manga auch auf deutsch veröffentlicht.

Seit April 2006 bemüht sich aber auch Kurumada selbst wieder aktiv, nach einer 16-jährigen Pause, um ein Vertiefung von Saint Seiya. Der Titel dieser Serie soll Saint Seiya – Next Dimension – Meiō Shinwa lauten. Es ist noch keine Übersetzung aus dem Japanischen verfügbar.

Anime

Fernsehserie

Vorlage:Infobox Fernsehsendung/Wartung/Alte Parameter
Produktionsdaten
Logo
Deutscher Titel: Saint Seiya
Originaltitel: 聖闘士星矢, Seinto Seiya
Produktionsland: Japan
Produktionsjahr(e): 1986–1989
Dauer: etwa 22 Minuten
Episodenzahl: 114
Originalsprache: Japanisch
Musik: Seiji Yokoyama
Idee: Masami Kurumada
Genre: Shōnen, Fantasy
Erstausstrahlung: 11. Oktober 1986 (Japan)
auf TV Asahi

Vor allem die Verfilmung der in Japan bereits erfolgreichen Mangas durch Toei Animation führte dazu, dass diese Serie unter verschiedenen Namen schnell in Europa (vor allem in Frankreich (Les Chevaliers du Zodiaque), Spanien (Los Caballeros del Zodiaco), Italien (I Cavalieri dello Zodiaco) und Portugal (Os Cavaleiros do Zodiaco)), sowie in den USA (Knights Of The Zodiac) und Lateinamerika zu großer Popularität gelangte. In Deutschland wurde die Serie bisher nie ausgestrahlt.

Die Erstausstrahlung erfolgte am 11. Oktober 1986 auf dem japanischen Sender TV Asahi. Auch im Anime kann man drei Kapitel ausmachen. Bemerkenswert ist hier, dass das Asgard Chapter (Folge 74 bis 99), das genau zwischen dem Sanctuary Chapter (Folge 1 bis 73) und dem Poseidon Chapter (100 bis 114) eingeführt wurde, keine Erwähnung in den Mangas findet. Das Hades Chapter wurde 2002 als Anime verfilmt, bisher hat aber nur der Teil „Hades Sanctuary Chapter“ Japan jemals verlassen (114-127). Neben anderen einzelnen Veränderungen der Handlung unterscheidet vor allem auch anfangs das Aussehen der Bronze Cloth die Anime- von der Manga-Serie.

Spielfilme

Es wurden fünf Spielfilme zu Saint Seiya veröffentlicht:

* Saint Seiya: Jashin Erisu (聖闘士星矢 邪神エリス, 1987, engl. Saint Seiya: Evil Goddess Eris)
* Saint Seiya: Kamigami no Atsuki Tatakai (聖闘士星矢 神々の熱き戦い, 1988, engl. Saint Seiya: The Heated Battle of the Gods)
* Saint Seiya: Shinku no Shōnen Densetsu (聖闘士星矢 真紅の少年伝説, 1988, engl. Saint Seiya: Legend of Crimson Youth)
* Saint Seiya: Saishū Seisen no Senshi-tachi (聖闘士星矢 最終聖戦の戦士たち, 1989, engl. Saint Seiya: Warriors of the Last Holy War)
* Saint Seiya: Tenkai Hen Josō Overture (聖闘士星矢 天界編 序奏 ~overture~, 2004)

In Deutschland ist bisher nur der erste Film auf DVD erschienen.

OVA

Ab 2003 wurde damit begonnen, das Hades Chapter zu verfilmen. In einem neuen Stil mit Computeranimationen wurden in einem ersten Block 13 OVA mit dem Namen Saint Seiya: Meiō Hades Jūni-Kyū Hen (聖闘士星矢 冥王ハーデス十二宮編) veröffentlicht. Von 2005 bis 2007 erschien eine weitere 12-teilige OVA-Reihe, wobei die ersten 6 Teile als Saint Seiya: Meiō Hades Meikai Hen Zenshō (聖闘士星矢 冥王ハーデス冥界編) und die letzten 6 Teile als Saint Seiya: Meiō Hades Meikai Hen Kōshō (聖闘士星矢 冥王ハーデス冥界編 後章) benannt wurden. Die nächste OVA-Reihe Saint Seiya: Meiō Hades Elysion Hen (聖闘士星矢 冥王ハーデスエリシオン編) wurde im März 2008 veröffentlicht.

Videospiele und Merchandising

Neben den zwei Spielen von 1987 und 1988 für das NES, einem von 1992 für den Game Boy, einem von 2003 für WonderSwan Color und PC wurden auch 2005 und 2007 zwei für die PlayStation 2 veröffentlicht. Beide PlayStation-2-Spiele erschienen auch in Europa. Daneben sind besonders in den 1980er Jahren die Actionfiguren zu Saint Seiya, Myth Cloth genannt und von Bandai hergestellt, in Japan und dem Rest der Welt zu wahren Kultobjekten geworden.

Musik

* Vorspannlieder:
o Fernsehserie (Folgen 1–73): MAKE-UP – Pegasus Fantasy
o Fernsehserie (Folgen 74–114): Hironobu Kageyama & Broadway – Soldier Dream
o Saint Seiya – Meiō Hades Jūni-Kyū Hen: Yumi Matsuzawa – Chikyūgi
o Saint Seiya – Meiō Hades Meikai Hen: Marina Del Ray – Megami no Senshi – Pegasus Forever
* Abspannlieder:
o Fernsehserie (Folgen 1–73): MAKE-UP – Eien Blue
o Fernsehserie (Folgen 74–114): Hironobu Kageyama & Broadway – Yume Tabibito
o Saint Seiya – Meiō Hades Jūni-Kyū Hen: Yumi Matsuzawa – Kimi to Onaji Aozora
o Saint Seiya – Meiō Hades Meikai Hen: Yumi Matsuzawa – Takusu mono e – My Dear
o Saint Seiya – Shinku no Shōnen Densetsu: Hitomi Penny Tōyama & Oren Waters – You are my reason to be
o Saint Seiya – Tenkai Hen Josō Overture: MAKE-UP – Never – Saint Seiya no Thema

Charaktere [Bearbeiten]

Athena Saints

Jeder Saint steht unter dem Schutz einer Konstellation des Sternenhimmels. Hat eine Konstellation einen Krieger für würdig befunden, gewährt sie ihm seinen Schutz und stellt ihm eine eigens auf ihn zugeschnittene Cloth, eine Rüstung, zur Verfügung, die ihn im Kampf schützen wird. Da es 88 Konstellationen am Sternenhimmel gibt, können sich ebensoviele Saints zur Verteidigung Athenas versammeln. Athena ist im Körper der jungen Saori Kido wiedergeboren worden. In Abwesenheit einer Athena-Reinkarnation ist der Pope der Anführer der Saints. Nach dem letzten Heiligen Krieg wurde Shion, der ehemalige Aries Gold Saint, zum Pope ernannt. Gold Saint Saga tötete diesen jedoch und usurpierte seinen Titel als Ares, jüngerer Bruder des Pope.

Unter den Saints gibt es verschiedene Ränge:

Gold Saints

An erster Stelle kommen die zwölf Gold Saints. Sie repräsentieren die Elite der Saints und sorgen für den Schutz des Athenatempels im Sanctuary, dem Heiligtum, welches sich in Griechenland befindet und für alle außer den Saints verboten ist. In Abwesenheit der Göttin Athena ist der Pope, also der Hohe Priester, Befehlshaber im Sanctuary.

Nachdem die Gold Saints im Sanctuary Chapter zumeist noch als Feinde der Protagonisten auftreten, treten sie vor allem im Hades Chapter als die wertvollsten Verbündeten der Bronze Saints in Erscheinung. Manchmal erlaubt allein der Schutz dieser mächtigen Krieger den Bronze Saints, ihre Mission zu erfüllen.

Die zwölf Gold Saints sind Mû der Aries Saint, Aldebran der Taurus Saint, Saga der Gemini Saint, Deathmask der Cancer Saint, Aiolia der Leo Saint, Shaka der Virgo Saint, Dhoko der Libra Saint, Milo der Scorpius Saint, Aiolos der Sagittarius Saint, Shura der Capricornus Saint, Camus der Aquarius Saint und Aphrodite der Pisces Saint.

Silver Saints

Innerhalb der Silver Saints spielen in der Handlung eine wichtige Rolle: Marin der Aquila Saint, Shaina der Ophiuchus Saint und Orpheus der Lyra Saint. Die übrigen Silver Saints wie z.B Misty, Argor oder Tremmy tauchen zumeist als Feinde auf.

Bronze Saints

Auch wenn sich die Bronze Saints an unterster Stelle der Hierarchie befinden, ist es ihnen doch dank ihres Cosmos, einer Art vitaler Energie, die aus der Kraft der Konstellationen gewonnen wird, möglich, sich zum „siebten Sinn“ zu erheben. Ist dies erreicht, ist es möglich, sich selbst gegen Götter zu behaupten.

* Seiya der Pegasus Saint:
Seiya ist der Held der Serie und Anführer der Bronze Saints. Er reagiert sehr impulsiv und oft unüberlegt, doch sind es vor allem sein Mut und seine Willenskraft, die von seinen Freunden bewundert und von seinen Feinden gefürchtet werden. Außerdem scheint Seiya eine Art platonischer Liebe zu Athena zu hegen. Von Marin in im Griechenland gelegenen Sanctuary unterrichtet, erlangt er seine Rüstung im Duell gegen den Riesen Cassios.
* Shiryu der Dragon Saint:
Shiryu ist bei weitem der besonnenste und weiseste der Bronze Saints. Er ist bereit, große Schmerzen auf sich zu nehmen, um seine Freunde zu retten. So opfert er z. B. sein Augenlicht. Seine Liebe gilt der Chinesin Shunrei. Von Dhoko (oder auch Roshi genannt) in China (Die fünf Schluchten von Rozan) unterrichtet, erlangt er seine Rüstung, indem er den Strom eines Wasserfalls umkehrt.
* Hyoga der Cygnus Saint:
Hyoga ist, wenn auch ein mächtiger Krieger, ein sehr ruhiger Saint. Er trägt keine besonderen Charakterzüge. Seine Kraft zieht er aus der Erinnerung an seine Mutter, welche bei einem Schiffsuntergang im hohen Norden verstorben ist. Er besucht sie regelmäßig, indem er die dicke Eisschicht zerschlägt und zum Schiffswrack taucht. Von Camus (im Anime Meister Crystal) in Sibirien unterrichtet, erlangt er seine Rüstung, indem er sie vom ewigen Eis, in dem sie eingesperrt war, befreit.
* Shun der Andromeda Saint:
Shun ist ein äußerst sensibler Saint. Wenn es nur irgend möglich ist, geht er dem Kampf aus dem Weg und verschont seine Feinde. Doch wenn er sich entschließt zu kämpfen, ist er äußerst mächtig, was seine Gegner dann in höchstes Erstaunen versetzt. Er ist Ikkis jüngerer Bruder. Von Albior auf der Andromeda-Insel in Äthiopien unterrichtet, erlangt er seine Rüstung, indem er große Schmerzen aushält und sich zum siebten Sinn erhebt.
* Ikki der Phoenix Saint:
Ikki ist ein typischer Einzelgänger und wahrscheinlich der Bronze Saint mit der stärksten Angriffskraft. Er geht mit äußerster Aggressivität in den Kampf und verschont nur selten seine Feinde. Doch ist sein Herz am rechten Fleck und wenn er anfangs noch die anderen Bronzen Saints bekämpft, so entwickelt er sich zu einem mächtigen Verbündeten, der nur eintrifft, um seinen Bruder Shun zu retten oder wenn alle Hoffnung vergebens scheint. Von Guilty, einem geächteten Saint, auf der Death Queen Insel im Südpazifik unterrichtet (ursprünglich sollte Shun dort trainiert werden, doch Ikki hatte sein Los mit ihm getauscht), erlangt er seine Rüstung, indem er durch Hass seinen Meister tötet und sich an die Spitze der Black Saints stellt.

Verbündete

* Tatsumi Tokumaru: Der strenge Trainer der Saints und Vormund von Saori. Für ihn ist sie wie eine Tochter.
* Miho: Seiyas frühe Sandkastenfreundin und Lehrerin im Waisenhaus, in dem die beiden aufgewachsen sind.
* Shunrei: Sie lebt zusammen mit Dhoko in China und verliebt sich in Shiryu.
* Kiki: Schüler des Gold Saints Mu. Er hilft den Bronze Saints manchmal in schweren Situationen.
* Steel Saints (nur im Anime): die Steel Saints wurden unter der Leitung von Mitsumasa Kido trainiert, um Saori zu beschützen. Diese sind Sho der Heaven Steel Saint, Daichi der Land Steel Saint und Uchio der Ocean Steel Saint.

Widersacher

Black Saints

Die Black Saints werden auf der Death-Queen-Insel, einem von den Göttern verfluchten Ort, ausgebildet. Sie sind Ebenbilder der Bronze Saints. Diese sind Black Phoenix, Black Pegasus, Black Dragon, Black Cygnus und Black Andromeda. Sie werden am Anfang von Ikki angeführt (Im Anime später vom Black Saint Jango).

Asgard God Warriors (nur im Anime)

An der Spitze der God Warriors steht der Gott Odin. In seiner Abwesenheit herrscht die Priesterin Hilda von Polaris über das Land Asgard und die God Warriors, welche Thor, Fenrir, Mime, Alberich, Hagen, Syd, Bud und Siegfried heißen. Sie beschützen außer Bud alle einen sogenannten Odin-Saphir.

Poseidon Marinas
Die Marinas sind die Generäle des Gottes Poseidon, der im Körper des jungen Julian Solo wiedergeboren wurde und sieben an der Zahl. Sorento, Baian, Io, Isaac, Kasa, Krishna und Kanon beschützen die Säulen der sieben Weltmeere. Die Nixe Thetis ist keine Marinas, sie scheint eine einfache Soldatin zu sein.

Hades Spectres

An der Spitze der 108 Spectres (Schatten) stehen der Gott Hades und die Priesterin Pandora. Direkt unter ihnen befinden sich die Zwillingsgötter Thanatos und Hypnos, die Hades treu ergeben sind. Hades Spectres werden durch die drei mächtigen Titanen und Richter der Unterwelt, Radamanthys den Wyvern General Spectre, Minos den Griffin General Spectre und Aiacos den Garuda General Spectre angeführt. Es spielen aber nur wenige Spectres eine wirkliche Rolle in der Handlung, wie z. B. Zelos, Raimi, Giant, Niobe, Charon, Rune, Pharaoh und Valentine.

Inspiration

Als Inspiration für Saint Seiya diente die griechische Mythologie. Sowohl die Götter Athena, Poseidon und Hades als auch die Namen der Charaktere haben mythologischen Ursprung. Für das Asgard Chapter diente als Vorlage die nordische Mythologie.

Super cooler Manga, auch als Anime totale Klasse!


_________________


When you refuse to give in with all your heart, only then do you transcend your Humanity.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Saint Seiya
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Felseninsel..oder Mont Saint Michel..verkleinert.
» Antoine de Saint-Exupéry
» Mont Saint-Michel, Modell 9
» Antoine de Saint-Exupéry ~ Bekenntnis einer Freundschaft
» La Sainte Chapelle in 1:250 von L'Instant Durable

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Otaku Madness 2-X :: Anime und Manga :: Anime Manga Q-Z-
Gehe zu: